Aktuelles

AKTUELLES

Home AKTUELLES

Innsbruck feierte den Tag der Sonne

Die Aktionstage rund um das Thema Sonnenenergie fanden auch in diesem Jahr wieder in Innsbruck in der Rathaus-Galerie sowie direkt davor in der Maria-Theresien-Straße statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wurden von Betrieben, dem Stadtmagistrat, Bildungs- und Beratungseinrichtungen informiert, wie die Sonnenenergie eingesetzt werden kann, und konnten an einem Fotomarathon mit dem Leitgedanken Sonne teilnehmen.

Die besten Fotos wurden mit wertvollen Preisen belohnt. Die drei Gewinnerinnen wurden im Rahmen einer Veranstaltung von Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider sowie dem Geschäftsführer von Energie Tirol, DI Bruno Oberhuber, ausgezeichnet.

Fotomarathon

 

Siegerfoto in der Kategorie "Sonnen-Genuss" :

 

Nachmittags fand eine Fachveranstaltung zum Thema "Erneuerbare Energien" statt (die Link´s hierzu finden Sie rechts unter "Mehr zum Thema" ).

 

Wärmepumpenförderung für Neubau und Sanierung

Seit 1.1.2015 fördert die Stadt Innsbruck im Rahmen von "Innsbruck fördert: energetische Sanierung" auch den Einsatz von elektrisch betriebenen Wärmepumpen. Erfahren sie mehr unter Innsbruck fördert: energetische Sanierung.

 

Innsbruck tritt dem e5 programm bei

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, Dipl.-Ing. Helmut Strasser (Obmann von e5-Österreich) und DI Bruno Oberhuber (Geschäftsführer Energie Tirol) unterzeichneten am 2. Dezember den e5-Partnerschaftsvertrag. Landeshauptmann-Stellvertreter Geisler gratuliert zu diesem „vorbildlichen Schritt, der nicht nur Tirols Energieunabhängigkeit ein Stück näher rückt, sondern der sich auch über Tirols Grenzen hinaus positiv auf die Energiezukunft auswirkt“.

e5 Detailinformationen

 

INNERGIE – Neue Energie für Innsbruck (27.11.2013)

Im Rahmen der bewusstseinsbildenden Maßnahmen von INNERGIE fand am 27.11.2013 im Haus der Begegnung die Veranstaltung „Neue Energie für Innsbruck“ statt, an der ca. 70 Energie-ExpertInnen teilnahmen . Neben einem Update zu den Innsbrucker Aktivitäten gab es interessante Präsentationen zum Thema Energieeffizienz aus anderen Städten und Regionen. So präsentierte Timo Leukefeld aus Freiberg /Deutschland, wie man Energie „intelligent verschwenden“ darf. Von Gabor Mödlagl aus Feldkirch, einer e5-Gemeinde, die bereits mit fünf „e“ ausgezeichnet wurde, bekamen die Innsbrucker Beteiligten schon erste Impulse für ihre e5-Aktivitäten.

Unten sind die Präsentationen verlinkt, welche bei der Veranstaltung „Neue Energie für Innsbruck“ gehalten wurden:

ExpertInnen tagten zum Thema Klimawandelanpassung in Innsbruck und Tirol

Die 1. Dialogveranstaltung der Stadt Innsbruck in Kooperation mit dem Umweltbundesamt am 25. April 2017 im Rathaus war gut besucht und hat am Ende auch Aufbruchstimmung erzeugt. Dies ist unter anderem unserer Gastrednerin Frau Prof. in Dr. in Kromp-Kolb zu verdanken -  die wohl bekannteste Klimaforscherin Österreichs.

Klimawandel findet statt, doch wie gehen wir damit um? Dazu wurden anschauliche und engagierte Anpassungsbeispiele von Experten der Stadtverwaltung und des Landes Tirol präsentiert: von den klimafitten Wäldern der Zukunft über den Umgang mit Starkregen in der Stadt bis hin zur Verbauung des Saigesbaches, von Klimawandelstrategien in der örtlichen Raumplanung bis hin zum Beratungsangebot „Carma neu“ des Landes spannte sich das Spektrum.

Politische Vertreter und Experten zum Thema Klimawandelanpassung

Das Referat Verkehrsplanung, Klimaschutzstrategien bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten, die durch Ihre Präsentationen und Anpassungsbeispiele und Diskussionsbeiträge diese Veranstaltung zu etwas Besonderem gemacht haben. Hoffen wir, die Sensibilisierung ist uns gelungen!

Schriftgröße A A A

Kontakt

Verkehrsplanung, Klimaschutzstrategien

Maria-Theresien-Straße 18
5. Stock
Tel.: +43 512 5360 5154
Fax.: +43 512 5360 1764
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Mag.a Beatrix von Frenckell DW 5149

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon: +43 512 5360 5173
post.umwelt@innsbruck.gv.at